Haus für Kinder Kemperhof

ab der 8. Woche bis zum 14. Lebensjahr

Adresse
Haus für Kinder Kemperhof
Koblenzer Straße 157
56073 Koblenz
Träger
Caritasverband Koblenz e.V.
Hohenzollernstraße 118
56068 Koblenz
0261/42730 (Frau Beate Wieland)
kita_kemperhof@caritas-koblenz.de
http://www.caritas-koblenz.de/hilfe-und-beratung/kinder-jugendliche-und-familien/kindertagesstaetten/haus-fuer-kinder-kemperhof/haus-fuer-kinder-kemperhof
Öffnungszeiten05:45 - 20:30 Uhr
Schließtageinsgesamt 25 Tage:
1 Woche Osterferien
2 Wochen Sommerferien
1 Woche Weihnachtsferien
1-2 Brückentage
2 Tage Entwicklungsgespräche
2 Konzeptionstage
1 Tag Betriebsausflug
Besonderes pädagogisches Konzept Alltagsintegrierte Sprachbildung, Freinet Pädagogik, Inklusion, infans, Interkulturelle Pädagogik, Lebensbezogener Ansatz, Naturpädagogik, teiloffenes Konzept, Situationsansatz
Besonderheiten Betreuung mit Mittagessen, Betriebskindergarten, Ganztagsbetreuung, Sprachbildung
Haustierhaltung Aquarium mit Zierfischen

Vorstellung/Besonderheiten

Das „Haus für Kinder“ stellt insgesamt 125 Ganztagesplätze für Kinder ab der 8. Woche bis zum 14. Lebensjahr zur Verfügung. Die Kinder werden ganztags, bei Bedarf und sofern möglich, auch in Wechselschicht  betreut.

In acht Familiengruppen leben 15 bis 16 Kinder im Krippen-, Kindergarten- und Hortalter zusammen, in der Regel mit drei pädagogischen Fachkräften.

Öffnungszeiten der  einzelnen Flure:                                

Flur 1 (Rote, Blaue und Orange Gruppe)  06:00 – 17:00 Uhr          

Flur 2 (Gelbe und Braune Gruppe)           05:45 – 20:30 Uhr          

Flur 3 (Weiße und Grüne Gruppe)            06:45 – 17:00 Uhr        

Flur 4  (Regenbogengruppe)                    09:00 – 17:00 Uhr          

Räumlichkeiten

Eine Vielzahl von Räumlichkeiten, die auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet sind, gliedern sich in individuell gestaltete Gruppenräume, Nebenräume, Essräume, Schlaf- und Ruheräume, Küche, Mehrzweckraum (Bewegungsbaustelle), Kunstatelier, Bücherei, Theaterecke, Hausaufgabenräume, Spielplatz im Hof und einen Bauspielplatz für die Größeren mit Feuerstelle.

Essen

Die Kinder werden in der Einrichtung vollverpflegt. Das heißt, sie erhalten Frühstück,  Mittagessen (hergestellt und geliefert durch die Küche des Gemeinschaftsklinikums) mit frischem Salat und Gemüse. Nachmittags gibt es einen kleinen Imbiss, sowie frisches Obst und knackiges Gemüse für den kleinen Hunger zwischendurch.

Getränke wie ungesüßter Tee und Wasser stehen ebenfalls zur Verfügung.

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Angebotene Betreuungsarten zum 19.07.2019:

BetreuungsartGesamtanzahl Plätze
 Krippenplätze
37 Plätze
 Kindergarten Ganztagsplätze
48 Plätze
 Hortplätze
40 Plätze

Grundlagen

Das Haus für Kinder - in Trägerschaft des Caritasverbandes Koblenz e.V. - orientiert sich bei seiner  Arbeit an christlichen Erziehungsgrundsätzen. Wir sind bestrebt, die Gesamtentwicklung der Kinder in Zusammenarbeit aller an der Erziehung beteiligten Personen durch allgemeine und gezielte erzieherische Hilfen und Bildungsangebote zu fördern und damit die Erziehung, Betreuung und Bildung  in der Familie zu unterstützen, zu ergänzen und weiterzuführen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine enge Kooperation zwischen Elternhaus und  der Einrichtung „Haus für Kinder“ erforderlich.

Das Kon­zept  "Haus für Kinder" wurde von 1990 bis 1992 in einem rheinland-pfälzischen Modellversuch erprobt und übernommen. Seit dieser Zeit werden Kinder in altersgemischten Gruppen ab der 8. Woche bis zum Ende ihrer Einrichtungszeit in einer Gruppe ohne Gruppenwechsel betreut.

Die Kinder erleben sich in Gruppen mit großer Altersmischung in verschiedenen Positionen und erfahren, dass auch andere Kinder Stärken und Schwächen haben. Die Entmutigung, dass alle anderen Kinder etwas können, was es nicht kann, bleibt dem Kind dadurch oft erspart und die Toleranz der Kinder wird durch das tägliche Miteinander mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnissen, Stärken und Schwächen gefördert.

 

Besondere wichtige Aspekte in der Pädagogischen Arbeit sind:

  • Partizipation:

Wir sehen jedes einzelne Kinder als Akteur und Baumeister seiner eigenen Entwicklung. Unsere Konzeption berücksichtigt daher in besonderem Maße das natürliche Selbstbestimmungs- und Selbständigkeitsstreben jedes einzelnen Kindes. Die Kinder erfahren ein großes Maß an Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit.

Neben dem Alltagslernen gibt es verschiedenen Gremien, in denen die Kinder unterschiedlichen Grundlagen der Demokratie erfahren: z.B.: Grunppen-, Kreisel- und Schülerkonferenz, sowie im Kitaparlament.

  • Spracherziehung

Wir legen im Haus für Kinder großen Wert auf eine Atmosphäre, die ein sprachliches Vorbild anbietet und sprachliche Äußerungen des Kindes unterstützt.
In den vielen Aushandlungsprozessen, die immer wieder zwischen den Kindern und zwischen Kindern und Erziehern stattfinden, können die Kinder ihre sprachlichen Fähigkeiten erproben und ausbauen.
Als weitere Unterstützung bieten wir auch noch ein spezielle Sprachförderangebot  für Kinder an.

Wir sind ausgezeichnet als "BiSS-Einrichtung" Bildung durch Sprache und Schrift, eine Initiative vom Bundesministerium für bildung und Forschung.

  • Freies Spiel

Das freie Spiel hat einen hohen Stellenwert. Hier können sich die Kinder mit den Themen auseinandersetzen, die sie auch wirklich interessieren. Sie haben  die Möglichkeit, die Art und Weise wie sie ihr Wissen oder Fähigkeiten ausbauen, selbst zu wählen.
Wichtig  ist auch zu berücksichtigen, wie Kinder lernen z.B.:

  • Kinder lernen spielerisch.
  • Kinder lernen, indem sie sich ihre Welt selbst konstruieren.
  • Sie lernen, indem sie die Welt erforschen, Dinge beobachten, ausprobieren und untersuchen, und erlangen somit neues Wissen und neue Fähigkeiten.
  • Kindliche Lernprozesse sind demnach abhängig von der vorhandenen Umgebung (Umwelt) und den Personen, die sie begleiten.  

 

 

MitarbeiterInnen

Das Haus für Kinder - in Trägerschaft des Caritasverbandes Koblenz e.V. - orientiert sich bei seiner  Arbeit an christlichen Erziehungsgrundsätzen. Wir sind bestrebt, die Gesamtentwicklung der Kinder in Zusammenarbeit aller an der Erziehung beteiligten Personen durch allgemeine und gezielte erzieherische Hilfen und Bildungsangebote zu fördern und damit die Er-ziehung, Betreuung und Bildung  in der Familie zu unterstützen, zu ergänzen und weiterzuführen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine enge Kooperation zwischen Elternhaus und  der Einrichtung „Haus für Kinder“ erforderlich.

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Übersicht

Es werden nur Kinder aufgenommen, deren erster Wohnsitz in der Stadt Kob­lenz ist. Für Betriebsplätze des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein  (insgesamt 42 Plätze) gilt jedoch eine Ausnahme. Die Voraussetzung für den Verbleib eines Kindes im Haus für Kinder entfällt mit dem Wegzug aus der Stadt Koblenz, bzw. wenn das Arbeitsverhältnis im Gemeinschaftsklinikum endet.

Jede Gruppe hat eine andere Öffnungszeit. Die Kinder werden während  der ver­ein­barten Gruppen­öffnungs­zeit betreut. Nicht die Öffnungszeit der Gruppe ist maßgeblich, sondern die schriftlich im  Ver­trag festgehaltene Betreuungszeit.

Wenn Sie Interesse haben, unsere Einrichtung kennenzulernen, können Sie dies am 1.Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr. Bitte melden Sie sich an dem Termin  unter der 0261- 42 730 telefonisch an

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.