Bischöfliche Cusanus-Kinderkrippe des Bistums Trier

Adresse
Bischöfliche Cusanus-Kinderkrippe des Bistums Trier
Südallee 30
56068 Koblenz
Träger
Katholische Kita gGmbH Koblenz
An der Kreuzkirche 5
56077 Koblenz
0261/1330760 (Frau Kathrin Orso)
kinderkrippe.ko@kita-ggmbh-koblenz.de
http://www.kita-ggmbh-koblenz.de/unsere-kitas/ueberblick/stadt-koblenz/mitte-bischoefliche-cusanus-kinderkrippe/
Öffnungszeiten07:15 - 15:45 Uhr
SchließtageDie Kinderkrippe hat jährlich max. 24 Schließtage. Die Ferientermine werden den Eltern im Herbst des Vorjahres mitgeteilt und orientieren sich an den Schulferien. An 2-3 Schließtagen finden Konzeptions- bzw. Studientage der Erzieherinnen statt.
Besonderes pädagogisches Konzept Situationsansatz
Besonderheiten Betreuung mit Mittagessen, Betriebskindergarten, Ganztagsbetreuung

Vorstellung/Besonderheiten

Die BETRIEBLICHE Bischöfliche Cusanus-Kinderkrippe befindet sich in der südlichen Vorstadt von Koblenz und richtet sich mit ihrem Angebot an die kirchlichen Mitarbeiter im Bistum Trier. Um dies berücksichtigen zu können, ist es bei einer Anmeldung auch ZWINGEND notwendig eine Angabe zum ARBEITGEBER der Eltern des angemeldeten Kindes zu machen!! Die Betriebsträgerschaft der Bischöflichen Cusanus–Kinderkrippe obliegt der Kita gGmbH Koblenz.

In unserer Einrichtung werden bis zu 10 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren betreut.

Als Grundlage unserer Arbeit nach dem situationsorientierten Ansatz nutzen wir verschiedene Formen der Beobachtung, um die aktuellen Themen der Kinder, und damit ihre individuellen Interessen, wahrnehmen und aufgreifen zu können. So erfahren wir, was die Kinder gerade beschäftigt. Die Beobachtung ist für uns eine pädagogische Grundhaltung. Sie zeigt auf, dass wir dem Kind zutrauen, seine Lernfelder eigenständig auszuwählen, um  sich ständig weiterzuentwickeln. Bei der Beobachtung nehmen wir die Interessen der Kinder bewusst wahr und können uns so ein differenziertes Bild von jedem Einzelnen machen. Somit wird jedes Kind dort abgeholt, wo es steht.

Räumlichkeiten

Die Raumgestaltung der Bischöflichen Cusanus-Kinderkrippe orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder und ihren aktuellen Entwicklungsthemen. Da diese bei 10 Kindern natürlich recht unterschiedlich sind, ist eine bewusste Raumgestaltung und –nutzung notwendig, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, ihren Interessen nachzukommen.

Wir verfügen über einen Gruppenraum, der sowohl zum Essen als auch zum Spielen, Kuscheln und Kreativsein verwendet wird. Ein weiterer Raum wird als Tobe- und Schlafraum genutzt. Hier können die Kinder klettern, hüpfen, rutschen und in der Mittagszeit schlafen. Ein seperater Raum ist als Wickelraum gestaltet, außerdem verfügt die Kinderkrippe über einen Waschraum, welcher kindgerecht gestaltet ist.

Die Raumgestaltung in der Krippe ist bewusst so gewählt, dass sie leicht zu verändern ist und den aktuellen Bedürfnissen der Kinder angepasst werden kann.

Auf unserem kleinen Außengelände können die Kinder mit Sand und Wasser spielen, laufen, Rädchen fahren und vieles mehr.

Tagesablauf

Der Tagesablauf in der Bischöflichen Cusanus–Krippe ist durch einige Eck-Elemente und wiederkehrende Rituale gekennzeichnet. Dies ist für Krippenkinder sehr wichtig, da sie ihnen Orientierung, Sicherheit und Halt geben.

Dennoch geben wir den Kindern Freiraum für die eigene Gestaltung des Tages und die eigene Entfaltung.

Gerade bei unseren Jüngsten gilt dennoch: Der individuelle Rhythmus hat Vorrang vor dem Gruppenrhythmus. Der individuelle Rhythmus der Kinder wird beachtet, so haben sie beispielsweise die Möglichkeit, sich jederzeit zum Schlafen und Ruhen zurückzuziehen.

7:15 Uhr bis 8:30 Uhr: Die Kinder kommen in der Krippe an, werden begrüßt und verabschieden sich von ihren Eltern. Zeit zum Freispiel

8:30 Uhr bis 9:00 Uhr: Gemeinsames Frühstück / Einstieg in den Tag

9:00 Uhr bis 11:00 Uhr: Freispiel drinnen oder draußen / Zeit für Angebote und Ausflüge

11:00 Uhr bis 11:30 Uhr: Mittagessen

11:30 Uhr bis 13:20 Uhr: Ruhe – Zeit / Die Kinder schlafen, ruhen

13:20 Uhr bis 13:50 Uhr: Anziehen der Kinder

13:50 Uhr – 14:10 Uhr: Gemeinsamer Nachmittagsimbiss

14:00 Uhr – 15:45 Uhr: Freispiel

15:45 Uhr (freitags bereits um 14:30 Uhr ): Die Krippe schließt

Essen

Wir bieten den Kindern abwechslungsreiches und ausgewogenes Essen an. Die Essenzeiten sind – außer für die Säuglinge –  festgelegt. Unsere Hauswirtschaftskraft sorgt täglich für eine frische und abwechslungsreiche Ernährung. Dabei werden vorwiegend Bio- und Vollwertprodukte verwendet. Wir bieten eine Vollverpflegung an (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagsimbiss und Zwischenmahlzeiten). 

Die Mahlzeiten finden in einer ruhigen, familiären Atmosphäre statt. Der Tisch  wird (morgens) gemeinsam mit den Kindern ansprechend gedeckt. Für die Kinder stehen Gläser, Teller aus Porzellan, sowie Besteck zur Verfügung. Wir erleben das Essen als Gemeinschaft, d.h. wir beginnen mit einem Gebet und bleiben sitzen, bis alle fertig sind. Die Erzieherinnen bringen den Kindern Esskultur nahe.

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Angebotene Betreuungsarten zum 19.07.2019:

BetreuungsartGesamtanzahl Plätze
 Krippenplätze
10 Plätze